Blick nach vorne

blicknachvorn

Vor uns liegt ein herausfordernder Winter. Das hören wir nicht nur Tag für Tag in den Medien, die meisten von uns haben auch schon erlebt, was das konkret bedeutet. Lasst uns nicht mutlos werden. Gott kann auf vielen Wegen wirken, und er tut es tatsächlich auch online.

Inspiriert durch Alpha-für-Alle und die Online-Seminare der CE in den Diözesen Berlin, Magdeburg und Regensburg startete am 12. Oktober das erste überregionale Leben-aus-der-Kraft-des Heiligen-Geistes Seminar (LKHG) als Online-Veranstaltung.

Der Kurs hat zum Redaktionsschluss der CE Info noch zwei Wochen vor sich. Wir sind gestartet mit rund 100 Personen online (darunter vier Hauskreise, die sich als Gruppe angemeldet haben und vielen Einzelanmeldungen). Dazu kam eine Gruppe von rund 50 Personen, die sich in einem Pfarrsaal in Landshut treffen konnte, sich nur für die Vorträge zu der Online-Veranstaltung dazugeschaltet hat, ihre Kleingruppen aber vor Ort stattfinden lassen konnte. Nach drei Wochen im Seminar stieg die Inzidenz  so rasant, dass auch diese Teilnehmer in den virtuellen Raum wechseln mussten.

Möglich macht das gesamte Seminar – sowie den schnellen Umstieg der Gruppe aus Landshut – vor allem unser vierköpfiges Technik-Team. Die Technik unterstützt uns bei jeder Art von Störung, begrüßt die Teilnehmer im Hauptraum, während die Mitarbeiter sich noch in einem Nebenraum zum Fürbittegebet treffen, verschiebt Teilnehmer nach dem Vortrag in die richtige Kleingruppe und löst mit viel technischem Sachverstand und Geduld die Probleme einzelner Teilnehmer.

Das Online-Format hat es uns ermöglicht, Referenten aus allen Teilen Deutschlands und aus Holland einzuladen. In der Kleingruppe treffen sich Menschen, die sich vermutlich ohne dieses Seminar niemals kennengelernt hätten und jetzt über Wochen zusammen einen Glaubensweg zusammen gehen.

Auch wenn wir uns alle nach Präsenzveranstaltungen sehnen: Online-Formate sind kein Notnagel. In den letzten eineinhalb Jahren haben Menschen an Online-Veranstaltungen teilgenommen, die ziemlich sicher nicht vor Ort zu einem CE Seminar gekommen wären. Das gilt auch für unser Heilig Geist Seminar.  Tatsächlich fällt es in vielen Fällen Freunden, Nachbarn, Kollegen oder Gemeindemitgliedern leichter, sich auf einen Online-Kurs zuhause am Schreibtisch einzulassen, als sich wöchentlich auch physisch auf den Weg zu machen.

In vielen Regionen fehlen uns als CE die Ressourcen, ein eigenes Seminar auf die Beine zu stellen. Das nächste LKHG-Online-Seminar, dass im Februar 2022 starten wird, ist wieder eine Möglichkeit, sich einem fertig organisierten und strukturierten Event als Teilnehmer oder Mitarbeiter anzuschließen. Dabei ist es auch möglich, gleich den kompletten Haus- oder Gebetskreis mitzubringen und das Seminar in dieser festen Kleingruppe zu erleben.

Dieser Winter wird uns als Individuen und als Gesellschaft noch einmal vor existentielle Fragen stellen: Was ist wirklich wichtig in meinem Leben? Fragen nach Sinn, nach Ursachen und auch nach Schuld. Wie kann mein Leben gelingen? Zumindest eine Möglichkeit, Menschen Zeugnis von unserer Hoffnung zu geben, kann sein, sie zum nächsten Online-Kurs mitzubringen.

Rückmeldungen aus den Kleingruppen:

Der Heilige Geist wirkt – auch online! Ich war voller Zweifel und wurde so reich beschenkt u.a. mit Eindrücken für Menschen, die ich nur aus Online-Abenden kenne und vorher nie gesehen habe. Mir ist ein völlig neuer Zugang zum Sprachengebet eröffnet worden, auf einer sehr viel tieferen Ebene als zuvor in Präsenzformaten. Online oder Präsenz ist völlig egal – der Geist weht, wo er will und wie er will! Ich fühle mich reich beschenkt durch den Kurs. (Sonja H.)

In unserer bunt zusammengewürfelten Online-Kleingruppe („bunt“ in Bezug auf Alter, Region, Persönlichkeit, und – wie soll ich sagen – „Standpunkt“ wo wir im Glaube stehen) ist in wenigen Wochen eine große Vertrautheit entstanden. In dieser Gruppe fällt es mir leichter, über meinen Glauben und meine Zweifel offen und ehrlich zu reden, als mit Menschen in meiner Gemeinde. (Udo K.)

Zu Beginn konnte ich mir nicht so gut vorstellen, wie ein solches Seminar funktionieren könnte. Aber ich war sehr gespannt darauf. An den ersten Abenden, die auch sehr gesegnet abliefen, merkte man trotzdem den Unterschied in der Kleingruppe, da man sich nicht so wirklich kennenlernt (es fehlen die Gespräche zwischendurch …) Aber ich war vollkommen überrascht, dass der Abend mit Lebensübergabe und der Bitte um Geistausgießung wirklich stark war. Der Heilige Geist war wunderbar zu spüren und es ist auch ein sehr gutes Gemeinschaftsgefühl rübergekommen. (Uta N.)

Es ist schon verrückt, dass mir völlig fremde Leute nach vier Abenden so ans Herz gewachsen sind, obwohl wir uns nur über den Bildschirm kennen. (Bärbel L.)

Ich fand es sehr beeindruckend, dass viele der Landshuter Teilnehmer, die sich ja bewusst für ein Präsenz-Seminar angemeldet hatten und sich freiwillig wohl nicht zu einem Online-Seminar durchgerungen hätten, so tapfer über ihre Unsicherheit und Vorbehalte hinausgewagt haben und mit Hilfe von Enkeln/Kindern und extra gekauftem Equipment echt über sich hinausgewachsen sind. Eine wertvolle Erfahrung für uns alle! (Maria K.)

Ich bin froh, dass ich noch im vorgerückten Alter gelernt habe, per Zoom und Skype mit unseren Gebetskreisen Kontakte zu haben. Wir treffen uns wöchentlich, haben sehr gute Bibelgespräche, beten zusammen, haben einen guten Austausch und sind auch online als Gruppe zusammengewachsen. Es lohnt sich, es auszuprobieren. Beim Gebet um den Hl. Geist beim Online-LKHG-Seminar machten wir eine gute Erfahrung. Anita, die ganz allein vor ihrem Bildschirm in ihrem Büro saß, spürte beim Gebet um den Hl. Geist eine starke Wärme. Eine andere Teilnehmerin hatte ein eindrucksvolles prophetisches Bild für sie. Der Heilige Geist wirkt auch online. (Elfriede S.)

Es ist für uns überraschend und beeindruckend wie schnell auch im virtuellen Raum eine persönliche Beziehung untereinander entsteht und Vertrauen zueinander aufgebaut wird. Durch den hervorragenden Unterstützungsdienst der Technik-Leute können auch weniger Technikversierte gut in das Online-Seminar integriert werden. (Maria und Georg S.)

Trotz der Herausforderung durch das Onlineformat wirkt Gott durch die Vorträge und in unserer Kleingruppe mächtig. Der Hl. Geist öffnet, ermutigt und tröstet- wie ein Teilnehmer sagte: „Die Salbung, als wir füreinander beteten, möchte ich nicht missen!“ und „Wenn ich es nicht mitgemacht hätte, hätte ich etwas verpasst!“ (Lieselotte R.)

ES GEHT WEITER: Ab 24. Februar gibt es wieder ein Online-Seminar „Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes“. Weitere Infos hier