Workshops beim mittendrin-Kongress 2013

 

Freitag, 15-17 Uhr

Workshop 1: Ohne Glauben aber ist es unmöglich …
Leitung: Martin Birkenhauer und Theologischer Ausschuss
Seit 2 Jahren macht sich der Theologische Ausschuss in der CE bereits Gedanken darüber, wie Menschen zum Glauben an Gott kommen: Man nennt dies in der hohen Theologie „fides qua“: Glauben, der wirksam werden muss – doch wie geht es? Und welche Wirkungen hat denn der Glaube? Welche Früchte wachsen dann, wenn man glaubt? Bekomme ich durch Glauben Erfolg, Gesundheit, Wohlstand? Und wie war das noch mit den Bergen, die sich ins Meer stürzen, wenn man aus Glauben zu ihnen spricht?…

Workshop 2: Wie führe ich ein „Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes“-Seminar durch?
Leitung: Karl Fischer
Das neu gestaltete Seminar „Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes“ ist ein wirksamer Weg, Menschen in unserem Umfeld, in unseren Gruppen und Gemeinden neu für den Glauben zu begeistern. Im Workshop werden Kenntnisse vermittelt, wie Sie das Seminar in verschiedenen Situationen (Gruppe, Gemeinde, als Wochenendseminar) vorbereiten und durchführen können.

Workshop 3: Lobpreis leiten in der Gebetsgruppe
Leitung: Christina Hanusch & Heinz-Peter Emmerich
In unseren charismatischen Gebetsgruppen ist Lobpreis ein sehr gesegnetes Element, um die heilsame Gegenwart Gottes zu erfahren.Die Lobpreiszeiten zu leiten, ist jedoch auch Arbeit, Lust und Last zugleich. LobpreisleiterInnen sind auf dem Weg, ihre Gabe zu entfalten und im Dienst an den TeilnehmerInnen weiter zu entwickeln. In diesem Workshop wollen wir uns mit ganz praktischen Tipps rund um das Thema Lobpreis und Lobpreisleitung befassen. Wie bereiten wir uns vor, welche Lieder wählen wir aus? Welche Überleitungen etc. helfen, die TeilnehmerInnen in die Nähe Gottes zu führen? Christina Hanusch und Heinz-Peter Emmerich werden von ihren Erfahrungen berichten und Tipps geben. Wir wollen ins Gespräch kommen und vom gemeinsamen Erfahrungsschatz profitieren.

Workshop 4: Bibel erfahren – ganzheitliche Zugänge zu biblischen Texten
Leitung: Christiane und Werner Nolte
Der Mensch behält normalerweise 20% des Gehörten, 70% des selbst Gesagten und 90% vom Selbstgetanen. Der Workshop richtet sich an Personen, die ganzheitliche Zugänge zur Bibel kennenlernen möchten. Die Methoden „Biblisches Interview“ und „Bibliolog“ werden vorgestellt und für die Gruppe erfahrbar erarbeitet.

Workshop 5: Eine Geschichte des Segens – über die messianische Bewegung
Leitung: Peter Wiebe
In der Messianischen Bewegung sammeln sich weltweit seit den 70er Jahren Juden, die an Christus glauben. Sie schließen sich jedoch nicht den traditionellen Kirchen oder freikirchlichen Gemeinden an, sondern bilden eigene Gemeinschaften in Russland, der Ukraine, den USA, in Kanada und auch in Deutschland. Peter Wiebe leitet die messianische Gemeinde Beit Rachamim in Bonn.

Workshop 6: Evangelisierung – Daseinszweck der Kirche und der CE – pray,think & act
Leitung: Thomas Bretz
Neben dem Austausch über inspirierende Projekte geht es praxisnah um Kreativität, Motivation , Rahmen und innere Haltung bei der Glaubensweitergabe in Familie, Freundeskreis, Pfarrei, Wohnort, … und bis an die Enden der Erde! Dieser Workshop soll vor allem als Ideen-Pool dienen für alle jene, die auf der Suche nach neuen Inspirationen für Evangelisation in ihrem Umfeld, zu Hause und in ihren Gemeinden sind.
Thomas Bretz arbeitet als Referent für Neuevangelisation und für die Familienpastoral im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Workshop 7: Evangelisation einfach gemacht – Praxisbewährte Hilfen und ein Anwendungstest
Leitung: Klaus Kühnel
Teil 1 am Freitag: 15.00 bis 17.00 (Teil 2 Samstag: 14.00 bis 17.00)
Du wirst grundlegende praktische Hilfen für evangelistische Gespräche vermittelt bekommen mit denen Du die Hindernisse für ein effektives Zeugnis überwinden kannst: Wie ergreife ich die Initiative? Wie beginne ich ein evangelistisches Gespräch? Was sage ich dann? Wie gehe ich mit schwierigen Fragen um? Was mache ich, wenn jemand sein Leben Jesus übergibt? Die Praxishilfen sind in unterschiedlichen Evangelisationssituationen anwendbar.
Das Gelernte wollen wir am Samstag (14-17 Uhr) in einem Anwendungstest in der Innenstadt von Fulda praktisch erproben und mit Passanten evangelistische Gespräche zu führen. Jeder bekommt die Möglichkeit entweder selbst aktiv Gespräche zu führen oder eine(n) Mutigen/Erfahrenen bei einem Gespräch zu begleiten und zu beobachten. Der Workshopleiter hat viel Erfahrung mit dieser Art von Einsätzen. Zusätzlich sind natürlich Teilnehmer mit Erfahrung unerlässlich. Wenn Du Erfahrung hast, bist Du dringend aufgerufen diesen praktischen Teil des Workshops durch Dein Mitgehen zu unterstützen.

Workshop 8: Schutz für die Frau
Leitung: Margarete Dennenmoser und Franz-Adolf Kleinrahm
„Schutz – brauche ich das?“ denkt sich die moderne Frau. Sie hat doch alles erreicht: Bildung, Karrierechancen, Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit vom Mann. Doch wer schützt all das wunderschöne, spezifisch Weibliche, das ihr als Frau von ihrem Schöpfer mitgegeben wurde? Er hat dem Mann aufgetragen, die Frau zu schützen. Dass dies heute noch gilt, wird hier begründet.

Workshop 9: Wandelt euch und erneuert euer Denken (Röm 12,2)
Der Theophostische Gebetsdienst – ein neuer Seelsorgeansatz
Leitung: Margret Frey und P. Walter Winopal SDS
Der Theophostische Gebetsdienst (TPM) wendet sich an Menschen, die mit anhaltenden Konflikten und inneren Nöten zu kämpfen haben. Der TPM-Gebetsleiter hilft durch gezieltes Fragen, vor allem nach den Emotionen, zu den Ursachen vorzudringen, die meist in Kindheitsüberzeugungen liegen (z.B.“ich bin nichts wert“). Diese werden dann im Gebet vor Gott gebracht. Wenn Gottes (theos) Licht (phos) in unser Herz trifft, empfangen wir Wahrheit und Freiheit.

Workshop 10: Von der Lust am Ehe-Marathon
Leitung: Franz-Adolf Kleinrahm, Angela & Roland Fischer
Der Ehe-Lauf ist eine geistliche Aufgabe. Auch nach vielen gemeinsamen Jahren wollen wir weiter miteinander wachsen.

Workshop 11: „Franziskus – baue meine Kirche wieder auf!“
Die spirituelle Erfahrung des hl. Franziskus von Assisi vor der Kreuzikone von San Damiano
Leitung: Sr. M. Petra Grünert
Der junge Franziskus macht auf seiner Suche nach dem tieferen Sinn für sein Leben eine geistliche Erfahrung im Gebet vor der Kreuzikone in der Ruine von San Damiano bei Assisi. Christus gibt Franziskus den Auftrag: „Baue meine Kirche wieder auf!“
Wir betrachten das Leben von Franziskus und die Kreuzikone mit ihren vielen Details und lassen uns für unseren Glaubensweg inspirieren und stärken, damit wir fähig werden, unsere Kirche mit unseren Charismen mit aufzubauen.

Workshop 12: BIBEL.STOP.TRICK: Auf ins verheißene Land!
Leitung: Ruth Brozek und Angela Svoboda
Wir tricksen! Du und Dein Fingerspitzengefühl lassen Josua, Jesus, Johannes & Co lebendig werden. Mit Hilfe von Knetmasse bauen wir die verheißungsvollsten Stories in wunderbarer Pracht und erwecken unsere Helden Schritt für Schritt zum Leben. Bitte bring eine einfache Digitalkamera (mit genug Akku und viel Platz auf der Speicherkarte) mit. Da wir in kleinen Gruppen arbeiten, ist es ausreichend, wenn wir immer zu zweit oder zu dritt eine Kamera haben. Der Workshop ist für Jugendliche und Erwachsene geeignet.
Dieser Workshop ist auf 25 Teilnehmende begrenzt!

Workshop 13: Aaaaameisensch…
Leitung: Marianne Braun und Barbara Eckstein
Lust auf einen Shooting-Nachmittag? Wir laden „Fotografen“ (bitte mit eigener Kamera!) und „Models“ zum Foto-Spaß ein. Ein paar Utensilien von uns geben Euch Starthilfe, am Ende werden die Lieblingsfotos gekürt.
Dieser Workshop ist auf 25 Teilnehmende begrenzt!

Workshop 14: Schuld, Vergebung und Beichte
Leitung: Frank Krieger
Wir machen immer wieder die Erfahrung von Versagen und Fehler in unserem Verhalten – und auch in dem von anderen. Oft fällt es uns schwer, darauf angemessene Antworten zu finden. Welche Botschaft der Befreiung geben uns Bibel und Kirche hierzu?
Dieser Workshop ist auf 12 Teilnehmende begrenzt!

Workshop 15: Pfingsten – das Feuer der Liebe (Teil1)
Leitung: Hedwig Scheske
In der Ausgießung des Hl. Geistes dürfen wir die Fortsetzung des Erlösungsplanes Gottes erkennen. Das Pfingstfest mit den Feuerzungen des Hl. Geistes ist die Krönung des Heilsplans Gottes. Der Mensch wird eine neue Schöpfung und durch das Feuer der Liebe befähigt als neuer Mensch zu leben.

Workshop 16: Jesus begegnen – heute! – Kreative „Atempause“ mit Jesus
Leitung: Brigitte Schnitzler & Pfr. Gerhard J. Stern
In leichten, praktischen, meditativen Schritten dürfen die Teilnehmer kreativ still werden und ihr Herz spüren! Und bei und durch Jesus zur Ruhe kommen. Durch eine locker geführte Meditation besteht die Möglichkeit, innerlich Jesus zu begegnen. Alles ohne Druck! Du darfst einfach nur da sein vor Gott! Für Jung und Alt! Eine Decke und ein Kissen zum guten Entspannen können gerne mitgebracht werden.

Workshop 17: Juggern – Kampfspaß für Jung und Alt
Leitung: Steffen Bayer
Wenn der Ruf „3…2…1…Jugger!!!“ ertönt, stürmen zwei schwer bewaffnete Horden wild entschlossener Kämpfer aufeinander zu und versuchen den Jug (das Spielgerät) zu erobern und in das Mal („Tor“) des Gegners zu befördern. Jugger ist grob gesagt eine Mischung aus Rugby und Schach. Gespielt wird mit Schaumstoffwaffen. Was nach einem echten Schlachtengetümmel aussieht (und sich z.T. auch so anfühlt) ist in Wirklichkeit ungefährlich, und verlangt sowohl etwas Geschick mit der Waffe, als auch eine gute Zusammenarbeit im Team. Man muss nicht besonders sportlich oder kampferprobt sein, um sich beim Juggern gut zu schlagen. Wer das verheißene Land nicht nur betreten, sondern es auch einnehmen will, ist hier goldrichtig!
Mindestalter: 13 Jahre. Sportbekleidung ist hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Maximale Teilnehmerzahl: 24!

Samstag, 15-17 Uhr

Workshop 1: Segnen – In Theorie und Praxis
Leitung: Oswin Lösel
Wir haben von Jesus den Auftrag erhalten, ein Segen zu sein und zu segnen. Ob in unseren Familien, CE-Kreisen oder Segnungs-Gottesdiensten, wir sind herausgefordert, aktiv zu werden. In diesem Workshop werden wir unter anderem auf folgende Punkte eingehen:
Einander ein Segen sein und segnen. Was ist segnen? Wie segne ich? Persönliche Voraussetzungen und
Hindernisse und praktische Tipps

Workshop 2: Charismatische Erneuerung – eine Antwort auf die Nöte in unseren Gemeinden.
Leitung: Pfr. Bernhard Axt
In diesen Workshop geht es um die Charismatische Erneuerung in der Katholischen Kirche: Woher kommt sie, wozu brauchen wir sie? Es soll geklärt werden, wie die CE entstand und warum sie eine Antwort sein kann auf die gegenwärtigen Nöte in der Kirche und in den Pfarrgemeinden.
Dieser Workshop ist besonders für NICHT-Insider gedacht.

Workshop 3: Lobpreis leiten in der Gebetsgruppe
Leitung: Heinz-Peter Emmerich
In unseren charismatischen Gebetsgruppen ist Lobpreis ein sehr gesegnetes Element, um die heilsame Gegenwart Gottes zu erfahren.Die Lobpreiszeiten zu leiten, ist jedoch auch Arbeit, Lust und Last zugleich. LobpreisleiterInnen sind auf dem Weg, ihre Gabe zu entfalten und im Dienst an den TeilnehmerInnen weiter zu entwickeln. In diesem Workshop wollen wir uns mit ganz praktischen Tipps rund um das Thema Lobpreis und Lobpreisleitung befassen. Teils auf den gestrigen Workshop aufbauend, wollen wir heute ganz praktisch 1 bis 2 exemplarische Lobpreiseinheiten gestalten und reflektieren. Viele Tipps und Hinweise sowie einen konstruktiven Austausch wird es dabei auch heute wieder geben.

Workshop 4: Bibel erfahren – ganzheitliche Zugänge zu biblischen Texten
Leitung: Christiane und Werner Nolte
Der Mensch behält normalerweise 20% des Gehörten, 70% des selbst Gesagten und 90% vom Selbstgetanen. Der Workshop richtet sich an Personen, die ganzheitliche Zugänge zur Bibel kennenlernen möchten. Die Methoden „Biblisches Interview“ und „Bibliolog“ werden vorgestellt und für die Gruppe erfahrbar erarbeitet.

Workshop 5: Israel – was geht das uns an? Eine Besinnung auf das Verhältnis von Christen und Juden aufgrund der gemeinsamen Wurzeln.
Leitung: Pfr. Hans Scholz
Das Verhältnis von Kirche und Israel wurde bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts durch das Dogma bestimmt: Wer Christ ist, kann nicht Jude sein. Die ersten Zeugen Jesu waren und blieben jedoch Juden. Jesus selbst hat sich nie herausgelöst aus seinem Volk – zu der Einsetzung des Heiligen Abendmahls wählte er bewusst das jüdische Osterfest, um die Tischgemeinschaft seiner Jünger in der Geschichte Israels zu verankern. Immer wieder erkennen wir diese innerste Verbundenheit von Kirche und Israel aufgrund der Erwählung durch den dreieinigen Gott.
Hans Scholz ist evangelischer Pfarrer in Gernsbach, Baden. Er leitet die Initiative Israel der GGE (Geistliche Gemeindeerneuerung in der ev. Kirche).

Workshop 6: Ein Emmausjünger erzählt aus seinem Leben
Leitung: Norbert Duschek
Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, die Geschichte eines Emmaus-Mitarbeiters kennenzulernen. Norbert legt Zeugnis davon ab, wie er vom Punker zum Evangelisten wurde, wie Jesus ihn von der Macht der Drogen befreite und von seiner Zeit mit Jesus im Knast.

Workshop 7: 3 Gründe, warum Christen etwas über die Evolutionstheorie wissen sollten.
Leitung: Christof Kirch
In diesem Workshop geht es um verschiedene Formen des Kreationismus ( Schöpfungslehre und Probleme christlicher Wissenschaftler) und Problemfelder innerhalb der Evolutionstheorie.

Workshop 8: Der Alphakurs, eine praktische Einführung in den christlichen Glauben, auch für Katholiken
Leitung: Gertrud Heggenberger, Alphaberaterin
Wie kann ich Menschen in den Glauben einführen? Als Kirchengemeinde? Als Einzelperson? Als Gebetsgruppe? Der Alphakurs, eine praktische Einführung in den christlichen Glauben, auch für Katholiken! Das Konzept und Netzwerk „ Der Alphakurs“ bietet eine prima Hilfe um die Basics des Glaubens fröhlich weitergeben zu können.

Workshop 9: Weg – Erfahrung
Leitung: Elisabeth Bayersdörfer / Gisela Leenen
Einladung zur Gottesbegegnung auf dem Weg. Eine anleitung und praktische Einübung in das Hören auf Got in unseren persönlichen Fragen und Lebenssituationen. Nach einem Impulsreferat geht jeder für sich einen Weg draußen in der Natur. Anschließend treffen wir uns zur Reflexion und Fragenklärung wieder.
(Ablauf: Impulsreferat – Praktische Umsetzung/Einübung – Reflexion/Austausch)

Workshop 10: Charismatische Ehe-Spiritualität
Leitung: Franz-Adolf Kleinrahm, Kathi & Michael Gutter
Wo finden wir charismatische Ehespiritualität und wie finden wir hinein? Das Ehesakrament ist Geschenk, Auftrag, Berufung. Wie erkennen und verinnerlichen wir das, wie kommt es im Alltag zum Ausdruck? Was könnte für uns in der Ehe bedeuten: „Selig kann ich nur mit Dir gemeinsam werden.“ und „Suchet zuerst das Reich Gottes und alles andere wird Euch dazu gegeben.“?

Workshop 11: Papst Franziskus und die Botschaft des hl. Franz von Assisi: „Baue meine Kirche wieder auf!“
Leitung: Sr. M. Petra Grünert OSF
Papst Franziskus hat mit seinem Namen der Kirche am 13.3.2013 ein Programm gegeben.
Wir betrachten in diesem Workshop das Leben des hl. Franziskus und lernen seine Botschaft kennen. Kernelemente seiner Spiritualität ist der Lobpreis Gottes, das Leben aus der hl. Schrift, die Verehrung des menschgewordenen und gekreuzigten Christus und die Anbetung der hl. Eucharistie. Diese Elemente haben damals die Brüder des hl. Franziskus und die Schwestern der hl. Klara leidenschaftlich gelebt und dadurch die Kirche im 13. Jahrhundert erneuert. Lassen wir uns von Franziskus für eine Neuevangelisierung im 21. Jahrhundert inspirieren.

Workshop 12: Heilung durch Vergebung
Leitung: Anita Spohn
Zeugnishafter Vortrag über Krankheit und Heilung, über Gottes Wirkmächtigkeit und seine Verheißungen. Danach besteht die Möglichkeit, darüber ins Gespräch zu kommen.

Workshop 13: Aaaaameißensch…
Leitung: Marianne Braun und Barbara Eckstein
Lust auf einen Shooting-Nachmittag? Wir laden „Fotografen“ (bitte mit eigener Kamera!) und „Models“ zum Foto-Spaß ein. Ein paar Utensilien von uns geben Euch Starthilfe, am Ende werden die Lieblingsfotos gekürt.
Dieser Workshop ist auf 25 Teilnehmende begrenzt!

Workshop 14: Pfingsten – der Umgang mit den Geistesgaben (Teil2)
Leitung: Hedwig Scheske
Weil es immer wieder zu Fehlentwicklungen und Missbrauch im Umgang mit den Geistesgaben kommt, soll dieser Workshop Hilfestellungen geben, mit den Geistesgaben besser umzugehen.

Workshop 15: „Wozu brauchen wir den Hl. Geist?
Leitung: Sr. Margaritha Valappila
Jesus hat uns versprochen, uns seinen Geist zu senden ( Joh 14,16:“Und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand geben, der für immer bei euch bleiben soll“ und Röm 8,14:“Denn alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Söhne Gottes.“) Nur mit Hilfe des Hl. Geistes können wir unseren Herrn Jesus Christus erkennen und lieben, an ihn glauben und seine Pläne durchführen.

Workshop 16: Evangelisation einfach gemacht Teil 2
Leitung: Klaus Kühnel
Das Gelernte wollen wir in einem Anwendungstest in der Innenstadt von Fulda praktisch erproben und mit Passanten evangelistische Gespräche zu führen. Jeder bekommt die Möglichkeit entweder selbst aktiv Gespräche zu führen oder eine(n) Mutigen/Erfahrenen bei einem Gespräch zu begleiten und zu beobachten. Der Workshopleiter hat viel Erfahrung mit dieser Art von Einsätzen. Zusätzlich sind natürlich Teilnehmer mit Erfahrung unerlässlich. Wenn Du Erfahrung hast, bist Du dringend aufgerufen diesen praktischen Teil des Workshops durch Dein Mitgehen zu unterstützen.

Workshop 17: Geo-Guessing
Leitung: Christina Haller
Hier erwartet dich ein GPS-unterstützter Teamkampf, der durch die Fuldaer Straßen führt.
Was brauchen wir dazu? Dein Smartphone, wetterbedingte Klamotten und die Erlaubnis Deiner Erziehungsberechtigten, dass wir euch in Teams durch die Stadt schicken dürfen.
Stichworte: Teamkampf, Smartphone – App Installation, Spaß
Alter: 13-17 Jahre

Weitere Workshops für Jugendliche sind in Vorbereitung.

Noch am Samstagnachmittag, 15-17 Uhr

Theologisches Forum „Katholische Kirche – wohin?“
Teilnehmer:
Dr. Hansmartin Lochner, Königstdorf, Pfr. i.R., Initiative Neuevangelisierung; P. Adrian Kunert SJ, Berlin, Krankenhausseelsorger, CE-Diözesansprecher; Und weitere
Moderation:Schulpfr. Martin Birkenhauer, Saarbrücken, Vorsitzender des Theologischen Ausschusses der CE
Profilierte Vertreter der Charismatischen Erneuerung, die in verschiedenen Bereichen der Kirche tätig sind, sprechen über ihre Visionen zur Zukunft der Katholischen Kirche in Deutschland. Nach dem gemeinsamen Austausch auf dem Podium sind alle Anwesenden eingeladen zu Rückfragen und Statements.

Paulus-Musical mit den Kisi-Kids

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com