Segnungsgottesdienst im Dom zu Passau

In der Einladung heißt es: „Sie sind herzlich eingeladen, den ‚inneren Garten‘ zu pflegen. Erfahren wir immer wieder neu, wie Gott mit uns in Berührung kommen möchte. Machen wir unser Herz auf damit der Heilige Geist uns in die Wahrheit Gottes einführen kann um die Schönheit Gottes zu entdecken. Segnen (lat. benedicere) meint, dem anderen „Gutes zusprechen“, sich in ‚Gottes Raum stellen‘ und die Güte Gottes erfahren.“

Die Geste der Einzelsegnung hat in der Bibel unterschiedliche Bedeutungen: Sie ist Zeichen für die Vermittlung des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 8,17; 19,5f ) und auch Ausdruck für die heilende und segnende Kraft Gottes (Markus 6,5; 10,16; Apostelgeschichte 9,17; 13,1-3). Sie ist nicht nur Priestern und Paten vorbehalten, sondern sie bringt spürbar zum Ausdruck, dass wir als Schwestern und Brüder füreinander vor Gott einstehen und dass der Hl. Geist sich durch die sichtbare Gemeinschaft der Kirche hindurch mitteilt.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com