Wir über uns + Förderkreis

Charismatische Erneuerung

Das erste Pfingsten vor 2000 Jahren war die Geburtsstunde der Kirche. Die Jünger Jesu, Männer und Frauen, wurden nach dem Tod und der Auferstehung Jesu plötzlich mit der Kraft des Heiligen Geistes erfüllt und begannen, mutig die frohe Botschaft zu verkünden.

Pfingsten ereignet sich auch heute. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann ein neuer pfingstlicher Aufbruch, der alle christlichen Kirchen und Kontinente durchzieht. Mehr als 25% der Christenheit weltweit erlebten diesen Aufbruch persönlich und setzen sich dafür ein, dass er die Kirche und auch die Gesellschaft immer mehr durchdringt.

In der Katholischen Kirche geschieht dies seit dem Ende der 1960er Jahre. In Deutschland setzt sich die „Charismatische Erneuerung in der Katholischen Kirche“ (CE) für die Verbreitung dieses Aufbruchs ein.


Was bedeutet Charismatisch ?

Das Wort stammt vom Wort „Charisma“ im Neuen Testament. Es kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Geschenk“. So weist der Name „Charismatische Erneuerung“ auf eine von Gott geschenkte Erneuerung des christlichen Lebens in der Kirche hin.

Die „Charismen“ sind persönliche Gaben des Heiligen Geistes. In der Bibel werden viele von ihnen genannt, unter anderem im ersten Korintherbrief (Kap. 12,8-10) und im Römerbrief (Kap. 12,6–8). Wir sprechen nicht von irgendwelchen unerklärlichen Praktiken, sondern biblisch belegten Gaben, die der Heilige Geist auch heute noch schenkt, zum Dienst am Nächsten und zum Wachstum im Glauben.

„Ihr, die Charismatische Erneuerungsbewegung, habt ein großes Geschenk vom Herrn erhalten. Ihr seid aus einem Willen des Heiligen Geistes hervorgegangen als ein Strom der Gnade in der Kirche und für die Kirche. Das ist eure Definition: ein Strom der Gnade … Ihr habt das große Geschenk der Vielfalt der Charismen erhalten, der Vielfalt, die zur Harmonie des Heiligen Geistes führt, zum Dienst an der Kirche.“ (Papst Franziskus)


Wozu CE ?

Die CE gibt Menschen Heimat und Perspektive, die sich eine tiefgreifende Erneuerung für ihr eigenes Leben und für die Kirche wünschen. Sie finden in dieser Bewegung auch Antworten auf die Krisen der Kirche und der Gesellschaft in Europa und weltweit.

  • Menschen erleben Gottes Gegenwart und werden gestärkt durch die Gemeinschaft untereinander.
  • Christliche Werte werden zu einem tragfähigen Fundament im eigenen Leben und im Miteinander.
  • Durch die Berührung des Heiligen Geistes erleben Menschen Heilung und gewinnen zunehmend innere Sicherheit und Freiheit.
  • Gottes Geist schenkt Fähigkeiten und Gaben (Charismen). Diese stärken den eigenen Glauben, befähigen zum Dienst am Mitmenschen und ermutigen, das eigene Lebensumfeld aktiv zu gestalten.
  • Der Heilige Geist motiviert dazu beizutragen, die Einheit der Christen zu fördern.

“Die Katholische Charismatische Erneuerung hat vielen Christen geholfen, die Gegenwart und die Macht des Heiligen Geistes in ihrem Leben, im Leben der Kirche und der Welt wieder zu entdecken.” (Papst Johannes Paul II)


Charismatische Erneuerung und Kirche

Die CE gehört zu den neuen geistlichen Bewegungen in der Katholischen Kirche, die Papst Johannes Paul II als eine wichtige Frucht des Zweiten Vatikanischen Konzils und eine besondere Gabe Gottes an unsere Zeit bezeichnete (Pfingsttreffen 1998, Rom). Papst Franziskus sprach von der Charismatischen Erneuerung als einem „Strom der Gnade“ (Juli 2014, Rom).

Die CE ist durch die Deutsche Bischofskonferenz anerkannt. Die Verantwortlichen / Sprecher in den jeweiligen Bistümern werden durch den Ortsbischof bestätigt und erhalten ein entsprechendes Schriftstück hierüber.


Deutschland – CE

STATUTEN der CE Deutschland

Die Charismatische Erneuerung ist eine Bewegung ohne formelle Mitgliedschaft. In Deutschland treffen sich eine stetig wachsende Zahl von Christen aller Altersgruppen in Gebetsgruppen, Hauskreisen, Gemeinschaften, Segnungs- und Lobpreisgottesdiensten und Konferenzen. Weltweit beträgt die Zahl charismatischer Christen in der Katholischen Kirche über 120 Millionen.

“Die Charismatische Erneuerung ist eine große Kraft im Dienst an der Verkündigung des Evangeliums, in der Freude des Heiligen Geistes.” (Papst Franziskus)


CE in der diözese Fulda

Die Bewegung in der Diözese Fulda existiert seit 1980 und wird seit dieser Zeit elementar durch Pfarrer i. R. Bernhard Axt (zuletzt Neuhof) geprägt.

Das aktuell verantwortliche Bistumsteam besteht aus folgenden Personen:

  • Elfriede Schuldes (1. Sprecherin)
  • Klaus Eckert (2. Sprecher)
  • Tanja Eckert (3. Sprecherin)
  • Barbara Kreß (beratende Funktion)
  • Pfr. i. R. Bernhard Axt (beratende Funktion)

Gebetskreise / Lobpreisgottesdienste / CE-Wochenenden / Jugendgruppe

Folgende charismatische Gebetskreise existieren aktuell in der Diözese Fulda:

  • 36119 Neuhof, Pfarrzentrum St. Vinzenz, Bahnhofstr. 4   (montags ab 20:00 Uhr)
  • 34399 Oberweser-Oedelsheim, Pfarrheim St. Johannes, Aufeldstr.  (montags ab 19:00 Uhr)
  • 36381 Schlüchtern, Begegnungsstätte Effata, Grimmstr. 1  (dienstags ab 20:00 Uhr)
  • 36124 Eichenzell-Rothemann, Alte Schule, Büchenberger Str.  (dienstags ab 19:45 Uhr / alle 14 Tage)
  • 63450 Hanau, Gemeindehaus St. Elisabeth, Kastanienallee 68  (dienstags ab 19:00 Uhr)
  • 63619 Bad Orb, Doktor Weinbergstr. 10  (mittwochs ab 20:00 Uhr)
  • 36137 Großenlüder, Kath. Pfarrei – Jugendheim  (mittwochs ab 20:00 Uhr)
  • 36041 Fulda – Maberzell, Rittlehnstraße, Pfarrhaus  (donnerstags ab 19:00 Uhr)
  • 63629 Bad Soden – Salmünster, OT Romsthal, Pfarrheim St. Franziskus, Georg-Kind-Str.  (donnerstags ab 19:30 Uhr)

Lobpreisgottesdienst

  • immer am zweiten Montag eines Monats in der Michaelskirche in 36119 Neuhof
  • Beginn: 20:00 Uhr

CE – Wochenenden

  • von Freitagvormittag bis Sonntagnachmittag
  • aktuell 2 x im Jahr (zumeist März und November)
  • im Bonifatiuskloster in Hünfeld (ähnlich Exerzitien)
  • unterschiedliche Referent*innen zu unterschiedlichen religiösen Themen
  • inkl. Lobpreiszeiten, Anbetungsabenden, stillen Zeiten, Kleingruppenaustausch etc.

Einkehrtage

  • regelmäßige Tagesveranstaltungen zu bestimmten religiösen Themen

neue Jugendgruppe

  • Ende 2020 hat sich eine kleine Jugendgruppe gebildet (7 Jugendliche), welche sich regelmäßig trifft
  • 1 x im Monat (immer mittwochs oder donnerstags ab 19:30 Uhr)
  • privater Austausch / Gemeinschaft / religiöser Impuls / Bibelarbeit / Gebetszeit
  • entweder über Zoom (coronabedingt) oder zuletzt wieder in Präsenz (Pfarrzentrum/Kantorei Neuhof)

Aufstehhilfe

  • dieses Angebot konnte aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten Monaten und Jahren nicht mehr wie gewohnt ausgeübt werden
  • nach längerer und reiflicher Überlegung wurde das Angebot zum 01.04.2022 komplett eingestellt
  • bei Bedarf an Seelsorge kann man sich vertrauensvoll telef. an Elfriede Schuldes (Kontaktedaten siehe erste Seite) wenden

Förderkreis der CE Fulda

Zur Finanzierung all dieser Veranstaltungen, Gebetskreise, Schulungen, benötigter Unterlagen und Materialien etc. ist die CE Fulda auf Spenden angewiesen.

Zu diesem Zweck wurde am 06.11.1999 ein Förderkreis ins Leben gerufen, welcher aktuell aus 54 Mitgliedern besteht und ausschließlich gemeinnützige (kirchliche) Zwecke verfolgt. Der Förderkeis gilt als eingetragener gemeinnütziger Verein und alle Geldzuwendungen können steuerlich abgesetzt werden.

Für beigetretene Mitglieder existiert kein fester Mitgliedsbeitrag; jedes Mitglied unterstützt die CE Fulda eben genau so, wie es ihr/ihm gerade möglich ist. Dies kann geschehen durch Spenden, aber auch durch Mitarbeit in den einzelnen Gruppen oder auch Gebet; jegliche Art der Unterstützung ist herzlich willkommen.

Alle Zuwendungen / Beiträge sind steuerlich absetzbar und man erhält am Ende des Jahres eine entsprechende Bescheinigung/Quittung über alle geleisteten Zahlungen. Der Förderkreis ist vom Finanzamt Fulda als gemeinnützig anerkannt und dazu berechtigt, entsprechende Quittungen auszustellen.

Der Förderkreis verfügt über einen ordentlich gewählten Vorstand. Dieser wurde am 26.06.2022 für weitere drei Jahre neu gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Nadja Literski (Neuhof)  –  1. Vorsitzende

Michael Müller (Herolz)  –  2. Vorsitzender

Petra Möller (Rommerz) –  Kassiererin

Ingrid Müller (Herolz)  –  Schriftführerin

Zudem vervollständigen die drei Bistumssprecher (siehe oben) den Vorstand des Förderkreises.

                                                                                                                                                                                                                                                                                  aktuelles Bistumsteam                                          aktueller Förderkreisvorstand

 

Unterstützen Sie diese Initiative für die Zukunft unserer Kirche durch Ihre unverbindliche Mitgliedschaft im Förderkreis der CE Fulda e.V..

Bankverbindung für Spenden:

  • VR Genossenschaftsbank Fulda eG
  • IBAN:  DE03 5306 0180 0004 0457 77
  • BIC:          GENODE51FUL

Wer Mitglied im Förderkeis der CE Fulda werden möchte, kann sich gleich hier verbindlich anmelden:

    Meine Unterstützung*

    Mit dem Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Informationen zum Datenschutz gelesen habe und damit einverstanden bin.