Wir suchen dein Angesicht

Wir suchen dein Angesicht

Am Samstag, 18. September 2021 luden „Fire for Stuttgart“ und die Homebase wieder zu einem Ladies Day mit Margarete Dennenmoser nach Neugereut in die St. Augustinuskirche ein. Gleich zu Beginn durften wir eine Hl. Messe mit Weihbischof Thomas Maria Renz feiern. Er ermutigte uns, Negatives zurückzulassen und in der Gewissheit zu bleiben, dass der Same Gottes aufgehen wird, wenn es an der Zeit ist.

Margarete Dennenmoser machte sich mit uns auf die Suche nach dem Antlitz Gottes, Es ist nicht möglich, Gottes Angesicht zu schauen, doch zeigt ER sich schon Mose im brennenden Dornbusch. Mit Hilfe vieler Bilder näherten wir uns dem Angesicht Gottes aus verschiedenen Perspektiven an. In einem ihrer Bücher gibt es ein Bild von einem König, der einen kleinen Jungen auf seinem Schoß hat. Ein Bild für Gott, der uns wie ein liebender Vater, auf seinen Schoß nimmt, wo wir uns gänzlich angenommen fühlen dürfen. ER will uns „gesund“ lieben, ER entäußert sich bis zum Tod am Kreuz und ER will durch Jesus mit Leib und Blut auf der Erde bei uns bleiben.

Es war ein wunderbarer Tag mit viel Lobpreis, Anbetung und einer langen Gebetszeit, bei der man auch von Gebetsteams für sich beten lassen konnte, doch mein persönliches Highlight war ein Wort, das Frau Dennenmoser beim Gebet für uns Ladies vom Lobpreisteam bekommen hatte. Ein Wort, das nicht nur für unser Lobpreisteam galt, sondern, wie sie sagte „für alle Frauen, die sich Ihm zur Verfügung stellen“. Die Botschaft lautete: „Erhebt euch, ihr heiligen Frauen Gottes! Erhebt euch in eurer Schönheit als Töchter des Höchsten! Erhebt euch und singt! Preist mich in jeder Situation eures Lebens! Bleibt also ganz nahe bei Mir und empfangt Meine Liebe! Wachset in der Kraft des Heiligen Geistes! Zeigt der Welt, was für ein Privileg es ist, Mich zu kennen – den wahren Gott, den Vater aller Menschen, den Sohn als ihren Heiler und Retter und den Geist, der sich ans Werk macht, das Angesicht der Erde zu verändern!“ Was für ein Privileg ist es, Gott zu „kennen!“

Ich freue mich schon wieder sehr auf den nächsten Ladies Day 2022 mit Schwester Teresa Zukic!

Elisabeth Morath