So war die Atempause

Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt,
ob Stürme auch drohen von fern,
mein Herze im Glauben doch allezeit singt:
„Mir ist wohl, mir ist wohl in dem Herrn“.
Horatio G. Stafford  

Am Samstag, 08.02.2020 war Brigitte Schnitzler zu Gast bei der CE Passau.

Nach einem ausgiebigen Morgenlobpreis stellte Brigitte der Gruppe eine kreative Art des Gebetes vor, die sie für sich selbst entdeckt und ausgearbeitet hat. Den Anstoß, sich in dieser Gebetsform zu üben gab ihr vor etlichen Jahren Gerhard Stern, der schon vor 20 Jahren damit begann, Gruppen meditativ in Jesu Nähe zu führen. Auch er gab Einblick in seine Erfahrungen und verwies dabei auf christliche Mystiker, wie Teresa von Avila (die innere Burg), die schon in frühen Zeiten ihre von Gott geschenkte Kreativität einsetzten, um Nahe bei Ihm zu sein.

Nach dem theoretischen Teil in dem die Referentin unter anderem erklärte, wie sich ihr Glaubensleben dadurch positiv verändert hat, wurde die Gruppe von ihr durch diese christliche Meditation geführt.

Es gab sehr viel Zeit zum Austausch und die Gruppe war sehr berührt. Beendet wurde die Atempause mit einem gemeinsamen Essen.

Leave a comment