Online Diözesantreffen 13. März

„Denn ich, ich kenne die Gedanken, die ich für euch denke – Spruch des HERRN – , Gedanken des Heils und nicht des Unheils; denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“ (Jer 29,11)

Unter diesem Leitvers haben wir uns am 13. März mit rund 20 Teilnehmern wieder bei unserem zweiten Online-Diözesantreffen der CE in den Bistümern Mainz und Limburg getroffen. Wir hatten wieder eine gesegnete und geistliche dichte Zeit: Im Lobpreis, der durch die Gemeinschaft Gesù Risorto geleitet wurde, im Impuls zu dem Leitvers von Gertud Strabel (hier zum Download und sehr empfohlen zum nachlesen), im Austausch und Gebet füreinander in Kleingruppen (das geht mit dem Tool Zoom sehr einfach, sich für eine festgelegte Zeit in mehrere Räume aufzuteilen und dann wieder im Hauptraum zu treffen).

Abgeschlossen haben wir wieder mit einer Eucharistischen Anbetung, die von einem Teil des Diözesanteams vor Ort in einer Kapelle in Mainz gestaltet und in unsere Online-Konferenz übertragen wurde.

Für ein paar war das die erste Online-Konferenz und es hat bei (fast) allen technisch gut geklappt. Die Zeit zusammen vor Gott und miteinander hat uns allen sehr gut getan und ermutigt, uns wieder per Online-Konferenz zu treffen, solange es anders nicht geht.

Comments (1)

viagra amazon http://viagrabng.com/# п»їviagra pills

Leave a comment