Hören, was der Geist uns sagt ...

HembergerAls der internationale Vorstand der CE (ICCRS-Rat) vor einiger Zeit tagte, beschäftigten wir uns mit der Frage: „Was will der Heilige Geist uns HEUTE sagen?" In einer Zeit des Gebets und des Austausches, stellten wir fest, dass der Heilige Geist vielen von uns ähnliche Eindrücke schenkte, die sich mit drei Bereichen beschäftigten, auf die uns Gott offensichtlich wieder hinweisen wollte – und die ich hier mitteilen möchte, weil ich denke, dass sie auch für die Charismatische Erneuerung in Deutschland wichtig sind ...

Weiterlesen:
 

Erzbischof Zollitsch ermutigt beim Abschluss des Katholikentags zu dynamischer und lebendiger Kirche

jce mannheimSegnungsgottesdienst und Podiumsveranstaltung unter dem Motto "Mit Charismen den neuen Aufbruch wagen" waren zwei Veranstaltungen, die die Charismatische Erneuerung zum Katholikentag beitrug. Viele gute Gespräche gab es am Infostand der CE auf dem Alten Messplatz. Die Jugendarbeit der CE gestaltete zwei Lobpreiszeiten auf einer der Bühnen am Weg. Gemeinschaften und Initiativen aus der CE wie die Lobpreiswerkstatt Ravensburg und "Familien mit Christus" waren mit Konzerten und thematischen Angeboten dabei.

Weiterlesen:
 

Christen sollten gemeinsam Flagge zeigen

Europatag1 lowRavensburg – Christliche Gemeinschaften sollten Menschen, die durch die aktuellen Krisen verunsichert sind, eine Heimat geben. Dies wünschte sich Baden-Württembergs Landtagspräsident Guido Wolf (CDU) bei einem ökumenischen Europatag am vergangenen Samstag in Ravensburg. Die Veranstaltung unter dem Motto „Miteinander für Europa" fand mit rund 150 Teilnehmern im Zentrum der Gemeinschaft Immanuel statt. Der Politiker wünschte sich von Kirchen und Gemeinschaften, dass sie Menschen von ihren Werten begeistern, ihnen praktische Beispiele des Miteinanders vorleben und aus ihren eigenen Überzeugungen heraus auch Toleranz gegenüber anderen Gruppen und Religionen zeigen.

Weiterlesen:
 

Diözesaner Segnungsgottesdienst im Fuldaer Dom

fuldaFulda - Ein sehr warmherziger Beitrag zum Domjubiläumsjahr: Der diözesane Segnungsgottesdienst mit Lobpreis in der Fuldaer Kathedralkirche setzte Zeichen für das „Geschenk der Zuwendung Gottes", wie Bischof Heinz Josef Algermissen formulierte. Zu Beginn betonte er die Bedeutung des Heiligen Geistes als „Beistand, Tröster und Finger Gottes, der uns führt". Dessen Wirken solle nicht zuletzt durch das Segnen deutlich werden.

Weiterlesen:
 

Basisseminar

logoligs web

Subscribe Form

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr! Bitte geben Sie Emailadresse, Vorname und Name an!
Please wait
Zum Anfang