Von Gott berührt

Ein Zeugnis von Katja, vorgetragen beim Glaubenskurs vom 4.-6-März 2016 in Bad Salzschlirf

Eine gesundheitliche Durststrecke, die mich über Monate durch die Wüste der Hilflosigkeit führte, mündete in der Glaubensoase der Charismatischen Erneuerung.

Eigentlich freute ich mich sehr auf den Glaubenskurs der Fastenzeit „Herr, schenke uns ein neues Pfingsten“ im Bonifatiushaus Bad Salzschlirf, doch mein körperliches Handicap und die damit verbundenen Einschränkungen machten mich unsicher, ob ich meinen Mitmenschen damit nicht zur Last fallen könnte.
Das Gebet der CE, dass der Geist Gottes in uns, unserem Bistum, und der ganzen Kirche ein neues Pfingsten bewirken möge, war seit Monaten mein treuer Begleiter und bestärkte mich schließlich, meinen größten Herzenswunscheinzupacken und den Weg trotz aller Widerstände zu wagen.

Weiterlesen:
 

Das Wagnis, auf Gott zu vertrauen

Ein Zeugnis von Ingrid und Michael M., vorgetragen in einem Lobpreisgottesdienst 2008 in Neuhof

Michael: Wir möchten Euch ein Erlebnis erzählen. Wir fahren seit länger als 12 Jahren nach Kroatien in der Urlaub und verbinden das mit einem Aufenthalt in dem Wallfahrtsort Medjugorje in Bosnien-Herzegowina.
Wir kamen am 22.09.08 etwa 12.00 Uhr in Kroatien, Brela an unserem Urlaubsort an. Wir hatten unser Auto mit Hilfsgütern beladen. Wir planten, die Sachen am nächsten Tag dorthin zu fahren und wie jedes Jahr in der Stadt Chaplijna im Flüchtlingslager abzugeben. Es leben dort heute noch 120 kroatische Christen, die nicht mehr in ihre Häuser zurückkönnen, da diese entweder zerstört oder zum Teil von anderen Menschen bewohnt sind. Es herrscht hohe Arbeitslosigkeit und sie finden nur Gelegenheitsarbeiten.
In der Nacht hatte ich einen Traum: Jemand schrie ganz laut und grässlich meinen Namen. Ich wachte auf, konnte nicht mehr einschlafen und überlegte, was das zu bedeuten hatte, ob es ein Zeichen ist, ob uns Böses erwartet. Ich fing gleich an, Hilfe im Gebet zu suchen.

Weiterlesen:
 
Zum Anfang