Haus des Gebetes

haus

Am 6. September 2008, wurde in Königstein-Mammolshain das „Haus des Gebetes“ (House of prayer) des OPUS SPIRITUS SANCTI mit einem Gottesdienst wiedereröffnet. Die feierliche Messe mit Segnung der Räume und der neuen Verantwortlichen, Gertrud und Hans Strabel, fand im Kreis von Mitgliedern der verschiedenen Opus-Gemeinschaften und Freunden statt.

Das Haus, das früher vom 2006 verstorbenen Pfarrer Karl-Wilhelm Bruno schon für die Mitglieder des OPUS SPIRITUS SANCTI als Gebetshaus genutzt wurde, steht für Gebetstreffen und Gottesdienste allen Christen der Region offen stehen. Das Ehepaar Strabel, dem die Leitung des Hauses von dem Säkularinstitut der Diözesanpriester – zu dem auch Pfr. Bruno gehörte – anvertraut wurde, möchte mit verschiedenen Gebetsangeboten das gemeinsame Gebet und den Austausch über den Glauben fördern. Außerdem steht in dem Haus eine 1-Zi-Wohnung für Menschen zur Verfügung, die einfach einmal für ein paar Tage Ruhe, Sammlung, Gebet und evtl. Gespräch brauchen, um in ihrem Leben wieder den „roten Faden“ zu finden. Dazu bieten die Angebote des Hauses, die Gottesdienste bei den Schwestern in der Nachbarschaft und nicht zuletzt auch die herrliche Natur vor der Haustür gute Möglichkeiten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Ehepaar Strabel, Hardtgrundweg 22, 61462 Kgst.-Mammolshain, Tel. 06173-6010187

 

Kontakt

Haus des Gebetes
Gertrud u. Hans Strabel
61462 Königstein-Mammolshain
Tel. 06173-3259338
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Zum Anfang