Weihnachtsbrief 2016 von Pfr. Josef Fleddermann

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde der CE Münster und Osnabrück!

„Von guten Mächten wunderbar geborgen erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“ Diese Worte von Dietrich Bonhoeffer drücken eine wunderbare Hoffnung aus. Gott ist bei uns. Er geht mit uns. Er ist uns Wegbegleiter. Wenn wir nun bald wieder Weihnachten feiern, dann wird uns das wieder ganz konkret vor Augen gestellt. Gott ist nicht der ferne Gott. Er ist in Jesus Christus in unsere Nähe gekommen. Er ist der Immanuel, der Gott mit uns. So dürfen auch wir mit diesem Vertrauen Weihnachten feiern und in das neue Jahr gehen, das vor uns liegt.

Wir tun es in aller Dankbarkeit auch für das vergangene Jahr. Dankbar sind wir für die monatlichen Lobpreis- und Segnungsgottesdienste in der Clemenskirche in Münster, für die Erfahrung der Glaubensgemeinschaft in den Gebetskreisen, für den „Tag des Heiligen Geistes“ in Bremen, das Seminar „Gottes Willen erkennen“ mit unserem CE-Referenten Christof Hemberger, sowie dem schönen Seminar „Weil du in meinen Augen teuer und wertvoll bist“ mit Marie-Luise im Schönstatthaus in Münster. Dazu kommen Vertiefungstage, der Leipziger Katholikentag, die wunderbare Sieben-Kirchen-Wallfahrt in Osnabrück mit den verschiedenen geistlichen Gemeinschaften. Ja, wir haben Grund zur Dankbarkeit. Gott gibt uns so viele Möglichkeiten im Glauben zu wachsen, Gemeinschaft zu erfahren und er rüstet uns dafür aus mit seinen Charismen. Gott lädt uns ein, weiter danach zu streben und uns in den Dienst der Menschen zu stellen in der Kraft des Heiligen Geistes. Es ist schön, dass Marie-Luise mit dem Buch „die Charismen – das Handwerkzeug des Heiligen Geistes“ (d&d Verlag) uns eine gute Hilfe mit an die Hand gegeben hat. Ein dickes Dankeschön ihr für all die Arbeit und Mühen, die die „Geburt“ dieses Buches gekostet hat. Möge es vielfältige Frucht bringen!

Zu den Highlights des Jahres gehört auch die Konferenz Pfingsten 21, die wir in ökumenischer Verbundenheit mit der charismatischen Erneuerung in der evangelisch-lutherischen, der freikirchlichen und der methodistischen Kirche in Würzburg erleben durften. Der gemeinsame Lobpreis, das Hören auf Gottes Wort, die Feier der Gottesdienste, die Impulse der Referenten waren eine sehr ermutigende Erfahrung gerade auch angesichts des Reformationsjubiläums, das in diesem Jahr begangen wird.

Für das nächste Jahr haben wir wieder einen Flyer mit dem Programm für die Bistümer Münster und Osnabrück beigelegt. Beteiligt euch, kommt und sprecht neue Menschen an!

Besonders hinweisen möchte ich auch auf die Mittendrin-Wochenenden, die an verschieden Orten zu verschiedenen Zeiten stattfinden. In Bremen findet es vom 15.-17. September 2017 statt. Bitte sorgt selbst rechtzeitig für eure Unterkunft. Und meldet euch an, sobald die Flyer dafür raus sind, damit wir für die Planung eine Übersicht bekommen.

Und wir feiern 50 Jahre charismatische Erneuerung zusammen mit dem Papst in Rom (Pfingsten), als auch an einem besonderen Tag in Fulda (11. November 2017). Es wäre schön, wenn sich auch dort viele beteiligen.

Und begleiten wir all diese Ereignisse mit unserem Gebet um Gottes Heiligen Geist.

Informationen über deutschlandweite und internationale Treffen findet Ihr auch alle auf der Homepage

erneuerung.de

Alle diözesanen Termine findet Ihr – wie gewohnt – auf dem Flyer der CE Münster und Osnabrück sowie auf unserer Homepage www.ce-muenster.de oder www.ce-osnabrück.de .

Mit einem herzlichen Dank auch für alle finanzielle Unterstützung, ohne die unsere Arbeit in der CE nicht möglich wäre, grüßen wir euch von Herzen und wünschen euch eine gesegnete Advents-und Weihnachtszeit, sowie ein gesegnetes Neues Jahr 2017!

Für die Diözesanteams

Josef Fleddermann                               Marie-Luise Winter

( Diözesansprecher OS )                       (Diözesansprecherin MS)

 

CE Logo Diözese Osnabrück

Herzlich willkommen
auf den Seiten der
Charismatischen Erneuerung
in der Diözese Osnabrück!

Zum Anfang