"Mittendrin"

Das Treffen der Charismatischen Erneuerung in Fulda

IMG 20190602 WA0004

 

16 Teilnehmer aus der Diözese Freiburg nahmen am Deutschlandtreffen der Charismatischen Erneuerung vom 09.05. bis 02.06.2019 Fulda teil. Jesus im Mittelpunkt, IHM begegnen – von IHM verändert werden – IHN im Leben bezeugen, waren die Themen des Kongresses.

Über die Schönheit und Leidenschaft Gottes sprach Rainer Harter, der Leiter des Gebetshauses Freiburg. Leidenschaft entsteht, wenn wir von etwas fasziniert sind. Schönheit bezeugte Thomas von Aquin mit den Worten: Gott ist die Schönheit selbst. Viele unserer Kirche zeugen von Gottes Schönheit. Diese Schönheit färbt auf uns ab wenn wir uns leidenschaftlich in die Umarmung Gottes fallen lassen. Es ist wie mit einer roten Socke und einem weißen T-Shirt das auf 90 Grad gewaschen wird. Das T-Shirt ist anschließend nicht mehr weiß. Wenn wir in der Umarmung Gottes „heiß kuscheln“ hinterlässt dies Spuren in unserem Leben. Gott selbst ist leidenschaftlich verliebt in uns, lassen wir uns von dieser Liebe berühren und unser Leben verändern. ER hat mich mir geschenkt. Wenn ich ein Geschenk des Vaters an mich selbst bin, so darf ich auch mich selbst annehmen so wie ich bin.

Das Feuer der Liebe Gottes das Gott in uns angezündet hat muss an die nächste Generation weitergegeben werden. Es ist unsere Aufgabe die nächste Generation zu segnen, zu ermutigen und Vorbilder für sie zu sein. Anhand einer Adventure-Erfahrung mit einer Männergruppe gab Jim Murphy Gedanken für die Weitergabe des Glaubens mit auf den Weg. Wie behalte ich das Feuer das ich erhalten habe und wie gebe ich es weiter. Grundlagen das Feuer zu behalten sind das persönliche Gebet, die Hl. Schrift, die Sakramente, die Gemeinschaft und der Dienst. Es gibt keinen Ersatz für das persönliche Gebet. Auch Jesus hat immer die Zeit mit seinem Vater gesucht. Mit dem Gedanken „spend less time on Facebook and get your face to the book“ forderte er auf sich der Heiligen Schrift neu zuzuwenden. Die Sakramente verändern uns, die Eucharistie verwandelt uns. Wir brauchen die Gemeinschaft damit das Feuer am Brennen bleibt. Um ein Feuer zu löschen muss man nur die brennenden Scheite voneinander entfernen. So kann auch keiner allein den Glauben leben, er erlischt. Im Dienst am anderen wachsen wir, denn das Feuer ist da um es an andere weiterzugeben.

Doch wie geben wir das Feuer weiter? Wir dürfen Fürbitter für ein neues Pfingsten sein indem wir für die Menschen um uns herum beten. Zuhören, für den anderen da sein, ohne ihm gleich Ratschläge zu geben, denn die Heilung kommt vom „Zuhören“. Es gibt jedoch auch die Zeit des Redens in der wir mutig Dinge ansprechen dürfen. „Lebt was ihr glaubt“ war Murphy’s Aufforderung, denn die Menschen sind nicht so sehr davon berührt was wir sagen sondern wer wir sind.

Die Zeit in Fulda war eine Zeit der Begegnung und der Stärkung, ein Auftanken für den Alltag.

 

Eine Frau leitet jetzt die CE Mittelbaden

 Josef HDSC 8012ofer wechselt von der Vereinsspitze ins Beisitzer-Amt und wird Ehrenvorsitzender

Einen Generationswechsel gab es im März 2019 bei der Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche (CE) Mittelbaden. Sie ist als Verein mit Sitz in Achern organisiert. Seit der Vereinsgründung 2007 war Josef Hofer aus Sasbach der Vorsitzende. In seiner bisherigen Stellvertreterin Mechthild Maurath aus Ottersweier fand er eine Nachfolgerin, die bereit und gerufen ist, den Verein zu leiten.

Die wegweisende Generalversammlung fand im katholischen Gemeindehaus St. Bernhard in Oberachern statt. Sie begann mit der Teilnahme der CE an der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Stefan und einem gemeinsamen Abendessen, zu dem jeder etwas mitgebracht hatte.

Weiterlesen
 

„Wir wollten, dass jeder sein persönliches Pfingsten erlebt”

Charismatische Erneuerung (CE) in der Region feierte 30-jähriges Bestehen

30 Jahre CE in Mittelbaden

Achern/Ottersweier. Mit mehr als 100 Gästen feierte die Charismatische Erneuerung in der katholischen Kirche (CE) Mittelbaden ihre Anfänge in der Region vor 30 Jahren. Im November 1987 hatte in der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau in Achern der erste Segnungsgottesdienst stattgefunden. Am gleichen Ort versammelten sich die teilweise bis heute aktiven Laien zu einem Dankgottesdienst mit Pater Ulrich Alex vom Kloster Maria Linden, dem heutigen geistlichen Begleiter der CE.

Weiterlesen
 

Gemeinschaft Wege zu Gott

Liebe Interessierte, hier finden Sie das Jahresprogramm

der Gemeinschaft "Wege zu Gott" in Freiburg: 


Gemeinschaft Wege zu Gott | Jahresprogramm 2018

 

CE Logo Bistum Freiburg

Herzlich Willkommen
auf den Seiten der
Charismatischen Erneuerung
im Erzbistum Freiburg!

Zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite