Licht sein für andere

essen1Am Samstag, den 15. September 2018, fand zum vierten Mal ein Diözesantag im Bistum Essen statt. Insgesamt versammelten sich circa 25 Personen aus unseren Gebetskreisen und Gruppierungen in der Kirche St. Albertus Magnus in Mülheim. An dieser Stelle vielen Dank an die Kroatische Gemeinde, die uns dort zum wiederholten Male sehr herzlich aufgenommen und unterstützt hat! Reinhold und Andrea von den „Christen im Aufbruch“ führten zu Beginn durch den Lobpreis. Danach gab Pater Moses vom Zisterzienserstift in Bochum einen Impuls.

Weiterlesen:
 

CD-Dienst

shiny cd disk pattern flat layCDs mit Vorträgen aus dem Bereich der Charismatischen Erneuerung können Sie beim Christlichen CD-Dienst erhalten. Der CD-Dienst will dem Wort des Apostels Paulus aus dem Römerbrief Rechnung tragen, der da sagt: „Der Glaube kommt vom Hören des Wortes Gottes" (Röm 10,17).

>>> http://www.christlicher-cd-dienst.de

Sie haben noch Fragen zu den dort angebotenen Vorträgen oder zu den Referenten?

Schreiben Sie uns eine Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie an unter Telefon 07660 / 9411 738. Gerne können Sie Ihre Bestellung auch auf das Band des Anrufbeantworters sprechen, auf Wunsch rufen wir zurück.

 

HoffnungsLos: Mittendrin Nord in Bremen

mittendrin nordDie Gemeinde St. Marien in Bremen von Pfarrer Josef Fleddermann ist jetzt schon zum zweiten Mal ein besonders liebenswerter und empfangsbereiter Gastgeber für das Mittendrin Nord gewesen. Die vielschichtige Zusammensetzung dieser Großstadtgemeinde bildete sich auch bei unserem Mittendrin wieder ab. 100 Menschen unterschiedlichster Herkunft, auch was die Nationalität angeht, kamen vom 14.-16. September 2018 zusammen.

Weiterlesen:
 

Info-Brief August 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Charismatischen Erneuerung im Bistum Fulda,

als Lucia dos Santos, die Seherin von Fatima, nach dem künftigen Schicksal DEUTSCHLANDS gefragt wurde, erbat sie sich eine lange Bedenkzeit vor dem Allerheiligsten. Danach sagte sie: „Ja, auch Deutschland wird geistlich erneuert werden, ganz sicher. Aber es geht langsam, wirklich sehr langsam.“

Das war noch vor 1950. - Inzwischen erleben wir das: „- langsam, sehr langsam“. Zwar wird noch überall kräftig geklagt, aber es verändert sich was: Die Entschiedenen sammeln sich. Unter ihnen gibt es viele, die nicht zurückweichen, sondern im Hl. Geist initiativ werden: Christliche Radio- und Fernseh-Sender, Initiativen für das Leben, geistliche Aufbrüche und Bewegungen. Eine davon ist die CE. Sie hat neben den ande-ren (z.B. marianischen) eine unverwechselbare Berufung: Für die persönliche Annahme von Jesus zu werben und das Bewusstsein für den Hl. Geist und seine Gaben wach zu halten. Jede geistliche Bewegung hat ihre besondere Färbung und Berufung. Alles ergänzt sich, spiegelt die katholische Vielfalt der Kirche, sollte aber nicht so vermischt werden, dass die besonderen Konturen und Berufungen abgeschliffen und unerkennbar werden. Wir haben also eine eigene Berufung in der Kirche, die es zu leben und zu verbreiten gilt.
Allerdings gilt auch hier die Warnung Jesu im Evangelium, dass das „Salz der Erde“ nicht „schal“ werden darf (Mt.5,13).

Weiterlesen:
 
Zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite