25 Jahre Immanuel Lobpreiswerkstatt

lobpreiskonzert3 klein Die Immanuel Lobpreiswerkstatt feiert im November ihr 25-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „Gott suchen – begegnen – erleben" sind die derzeit 16 Musiker und Sänger/innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Kirchengemeinden und bei christlichen Veranstaltungen als Band gefragt. Das Jubiläum wird gleich zweifach begangen: Am 8. November, mit 1.500 bis 2.000 Besuchern in der Oberschwabenhalle und drei Wochen später am 29.11. mit einem Galaabend im Konzerthaus (jeweils 19 Uhr).

Bislang 60.000 Konzertbesucher
Bekannt ist die Band in der Region Bodensee-Oberschwaben vor allem durch die Lobpreiskonzerte, die zwei bis drei Mal pro Jahr stattfinden. „Im Jahr 2000 hätten wir uns das nie vorstellen können, jetzt sind wir selber immer wieder neu begeistert von dem Phänomen Lobpreiskonzert." Matthias Schyra, Leiter der Lobpreiswerkstatt, staunt selber über das, was sich aus den Anfängen mit rund 300 Besuchern bis heute mit bis zu 2.500 Gästen entwickelt hat.
Bislang summiert sich die Zahl der Besucher auf etwa 60.000. Und dies bei freiem Eintritt – die Kosten von ca. 12.000 Euro pro Abend werden durch Spenden und Kollekten getragen. Die Bandmitglieder – darunter auch Profimusiker und -Sängerinnen – spielen ehrenamtlich, verzichten also auf jegliche Gage. Von Anfang an bis heute dabei sind übrigens Christine und Wolfgang Dennenmoser aus Ravensburg.

Katalysator für die Einheit der Christen
„Dass es eine Musikgruppe/Band so lange gibt, ist ja nicht selbstverständlich. Einige Höhen und Tiefen haben wir in 25 Jahren erlebt. Als Ergebnis dieses Weges sind viele Lieder entstanden", erzählt der 40-jährige Leiter der Lobpreiswerkstatt. Ein „Markenzeichen" der Lobpreiskonzerte ist die gelebte Einheit der Christen. Die Besucher kommen aus den verschiedensten Konfessionen.
„Katholiken, Protestanten, Baptisten und Christen aus freien Gemeinden feiern gemeinsam ihren Herrn Jesus Christus", erzählt der Gitarrist und Sänger Matthias Schyra. „Ich bin immer wieder begeistert, dass dies beim gemeinsamen Lobpreis so unkompliziert möglich ist und dass wir als Immanuel Lobpreiswerkstatt dadurch zur Einheit der Christen beitragen können. Unterschiede zwischen den Konfessionen verschwinden damit natürlich nicht einfach, aber der Blick öffnet sich auf das Wesentliche."

Rockige Songs und Kirchenchoräle
Ein weiteres Markenzeichen ist die Verknüpfung von modernen rockigen und rhythmischen Liedern mit traditionellen Kirchenliedern. Die Lobpreiswerkstatt ist nicht nur bei Gottesdiensten und Konzerten zu hören, sondern spielt immer wieder bei christlichen Kongressen im deutschsprachigen Raum. Mit ihren Liedern und Texten spricht die Band alle Generationen an: Familien mit Kindern finden sich unter dem begeistert mitklatschenden Publikum ebenso wie Jugendliche, junge Erwachsene, Ordensleute und Senioren. Bei den meisten auf Leinwand projizierten Liedtexten singen sie übrigens mit: So wird das Konzert zum Gottesdienst.
Natürlich gibt es die „Werkstatt-Produkte" nicht nur live, sondern auch als Musikproduktion auf inzwischen 15 CDs.

Gedenken an 25 Jahre Mauerfall
Dass der Bezug zu aktuellen gesellschaftlichen Themen nicht zu kurz kommt, zeigt auch der Einladungstext zum Konzert am 8.11.: „Am 9. November jährt sich zum 25. Mal der Fall der Berliner Mauer und damit der Beginn der Wiederherstellung der Einheit unseres Volkes. Auch daran wollen wir denken und uns darüber freuen, dass Gebet und Kerzen stärker waren als ein eiserner Vorhang und als eine kampfbereite Armee."

Jubiläumsfeier im Konzerthaus
Bei der Lobpreiswerkstatt-Geburtstagsfeier schließlich am Samstag, 29.11. (19 Uhr), im Konzerthaus Ravensburg treten auch einige Musiker auf, die die Gruppe auf ihrem Weg begleitet haben: Neben dem Mitbegründer und früher in Weingarten lebenden Albert Frey sind dies Lothar Kosse (Köln), Rebecca & Marcus Watta (Winterthur) und einige mehr. Ausnahmsweise kostet diese Veranstaltung Eintritt (Tickets gibt es auf www.reservix.de oder bei der Ravensburger Tourist-Information).

Die Immanule Lobpreiswerstatt ist ein Arbeitszweig der Gemeinschaft Immanuel, einer Gemeinschaft in der Charismatischen Erneuerung in der Katholischen Kirche. Weitere Informationen im Internet: www.lobpreiswerkstatt.de (regelmäßiger Newsletter zu weiteren Konzerten usw.), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite