Konferenz zur Erneuerung der Kirche in Fulda

dr konferenz lowVom 7.-9. Oktober trafen sich in Fulda knapp 700 katholische Priester und Laien aus nahezu allen deutschen Diozesen, aus Österreich, Italien, der Schweiz, Polen, Slowenien, den Niederlanden und England, um neue Impulse zur Neuerung Kirche zu erörtern. Hauptsprecher der Konferenz war Fr. James Mallon, Halifax, der mit einem Team aus Kanada angereist war. Mallon ist Gründer des „Divine Renovation Ministry“, einer seit rund 8 Jahren weltweit beachteten Initiative gegen rückläufige Entwicklungen in der Kirche.

Zwei ausgefüllte Seminartage wurden abgerundet von einem „Priestertag“ nur für 135 Priester, Priesteramtskandidaten und Diakone, sowie eine parallele Schulung „Alpha“ für 320 interessierte Laien.

Die schonungslose Beschreibung gemeindlicher Wirklichkeit und insbesondere die daraus erwachsenden Lasten für Pfarrer und zum Engagemnt bereiter Laien steckten den Rahmen: Was können wir tun, welche Wege führen aus der Krise?“ Vortragende waren - neben Pfarrer Mallon - Pfr. Leo Tanner, St Gallen, P. Dr. Karl Wallner, Wien, Dr. Johannes Hartl, Augsburg, Bernhard Meuser, Aschau, Sr. Dr. Theresia Mende, Augsburg und andere.

Divine Renovation hat es sich zur Aufgabegemacht, Pfarrgemeinden zu helfen, ihre eigentliche Berufung und Sendung zu erkennen: Menschen in eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus zubringen und sie zu Jüngern Jesu werden zu lassen.
Aus einer Pfarrei, die auf Bestandswahrung fixiert ist, kann so eine missionarische Gemeinde werden, die alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel nutzt, Menschen mit der Liebe Gottes in Berührung zu bringen. Ein Hauptwerkzeug dazu sind die Alphakurse.

Divine Renovation setzt auf drei Schlüssel zur Pfarreierneuerung:

1. Die Priorität der Evangelisation
2. Die Anwendung von Leiterschaftsprinzipien
3. Die Bevollmächtigung durch den Hl. Geist

Diese drei Schlüssel werden zusammengehalten durch die Eucharistie.


Teilnehmerstimmen:

"Die Konferenz war von Begeisterung und Aufbrüchen geprägt. Es wurde in der Konferenz spürbar, dass Gott etwas mit uns vor hat und durch jeden von uns, kann etwas vor Ort in Bewegung gebracht werden. Wir sind oft in der Gefahr nur in die Vergangenheit zurück zuschauen und diese zu glorifizieren. In diesen Tagen war zu spüren, es gibt auch Aufbrüche heute und diese machen Mut den weg in die Zukunft zu gehen.“

"Ich habe deutlich unter den Teilnehmern die Bereitschaft gespürt, aufzubrechen und sich nicht mit Abbruch der Gottesdienstbesucherzahlen in unseren Gemeinden abzufinden. Es hat ermutigt, dass durch Glaubens- und Exerzitienangebote wie Alpha in England zahlreiche Gemeinden in den vergangenen Jahren neu gegründet wurden. Auch das Beispiel der Pfarrei St. Benedict von Pfarrer James Mallon in Kanada - in einem ähnlich säkularen Kontext wie in Deutschland - hat Mut gemacht, dass Gottesdienstbesucherzahlen von 1400 Gläubigen an einem Sonntag nicht unerreichbar ist, wenn es gelingt, tatsächlich Menschen in eine Gottesbeziehung hineinzuführen. Besonders berührend war, dass das Team des Träger der Veranstaltung Alpha e.V. vor allem aus evangelischen Mitchristen bestand, die uns Katholiken helfen, unsere Glauben und unsere Kirche neu zu entdecken.“

Veranstaltet wurde die Konferenz von Alpha Deutschland (www.alphakurs.de), der Innenstadtpfarrei Fulda sowie von Divine Ministries Halifax, Kanada.

Auch aus der CE waren viele Teilnehmer gekommen, um sich für ihre Arbeit und den Dienst in den Pfarrgemeinden inspirieren zu lassen.

 

Basisseminar

logoligs web

Subscribe Form

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr! Bitte geben Sie Emailadresse, Vorname und Name an!

Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden.

Emailaddresse:

Vorname:

Name:


Zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite