Trainieren für die neue Evangelisation

fischerNach der Neuausgabe des Glaubensseminars „Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes“ im vergangenen Jahr hatte sich die CE Deutschland zum Ziel gesetzt, dieses Seminar in möglichst vielen Orten und Gemeinden durchzuführen. Zur Befähigung der Verantwortlichen wurden in verschiedenen Diözesen Trainingstage durchgeführt. Jetzt war die Diözese Rottenburg-Stuttgart an der Reihe: im Dreifaltigkeitskloster Laupheim am 28. Januar. Die große Zahl von Anmeldungen war schon mal ein gutes Zeichen: 105 Teilnehmer/innen fanden sich auf dem „Trainingsplatz“ ein.  Der Saal war dicke voll.

Dieses hohe Interesse beflügelte sichtlich den Referenten dieses Tages: Karl Fischer aus Maihingen, Geschäftsführer der CE, der auch einer der Autoren des Seminars und Mitherausgeber ist. In seiner sehr lebendigen und ausdrucksstarken Art ging er bei seinen Ausführungen die verschiedenen Phasen dieses 7-wöchigen Seminars durch: Welches Material steht zur Verfügung? Was ist an Vorbereitung zu leisten? Wie wird ein Seminarabend gestaltet? Wie könnte es nachher weitergehen? Besondere Aufmerksamkeit widmete er den verschiedenen Möglichkeiten der Werbung, der Bedeutung der kleinen Gesprächsgruppen, der Bedeutung des Gebetes und der Glaubwürdigkeit und Ausstrahlung des Referenten – alles schön sichtbar gemacht durch PowerPoint Präsentation. Am Nachmittag ging es in die Praxis, indem der fünfte Abend des Seminars, das Gebet um die Neuerfüllung mit dem Heiligen, Geist mit den Teilnehmern konkret durchgeführt wurde. Nach dem kurzen Vortrag, der Erneuerung des Taufversprechens und einem kurzen Lobpreis wurden die Teilnehmer eingeladen, sich neu in die Kraft des Heiligen Geistes eintauchen zu lassen und um seine Gaben zu bitten. Dafür standen vorne im Saal und hinten und an den Seiten 12 Gebetsteams bereit, um mit den Teilnehmern einzeln zu beten. Das ging bei so vielen gut eine Stunde. Es war wie ein Gebetsring rings um die Versammlung, erfüllt mit einer dichten Atmosphäre des Gebetes, wo der „Himmel offen“ stand. Wie gesagt, die große Teilnehmerzahl war sehr bemerkenswert. Einige Gemeinden waren gleich mit einer Gruppe von 5-10 Personen anwesend. Erfreulicherweise waren auch einige Priester dabei, auch ein interessierter evangelischer Pfarrer. Sehr ermutigend war auch die Teilnahme des Dekanatsreferenten vom Dekanat Ehingen-Ulm, Dr. Wolfgang Steffel, der dieses Seminar auch offiziell auf der Ebene des Dekanates durchführen will. Hoffen wir, dass der Same dieses Tages an vielen Orten aufgeht. Von 10 Gemeinden bzw. Gebetsgruppen gab es am Ende der Veranstaltung bereits schon eine konkrete Zusage mit Termin, wann sie das Seminar durchführen werden.

Weitere Trainingstage:

Samstag, 17. März 2012, 9-17 Uhr in 99097 Erfurt, Schulzenweg 5, Katholisches Gemeindezentrum (Beginn mit Eucharistiefeier); Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Samstag, 9. Juni 2012, 10-17 Uhr, in der Diözese Würzburg (Ort wird noch bekannt gegeben); Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite