100 Jahre Bistum Dresden – Meißen

Im Jahr 1921 erhob Papst Benedikt XV. die Apostolische Präfektur Meißen zum Bistum Meißen, unserer jetzigen Diözese Dresden-Meißen. Wir feiern und beten für dieses für uns in Sachsen historische Ereigniss.

Zur Geschichte

Der Neugründungstag ist der 24.06.1921

Die Idee ist: 100 Tage für unser Bistum zu beten. (Sicher auch länger) Der Beginn dieser Gebetszeit wäre der 17.03.2021 + 100 Tage
Jeder an dem Ort, an dem er ist, wollen wir uns jeden Tag im Gebet verbinden. Die Zeit und den Zeitrahmen legt jeder selbst fest.
Als Gebetsvorschlag bieten wir die Palmen an. So können wir am 17.03 mit dem Psalm 21 beginnen und beten die folgenden Psalmen jeweils an dem angegebenen Tag in wöchentlichem Rhythmus. ( Psalm 21 hat mit dem Jahrhundert, mit der Jahreszahl der Gründung und mit der Jahreszahl des Jubiläums zu tun )

Mittwoch:       Psalm 21 Dank für Gottes Hilfe beim Sieg des Königs
Donnerstag:   Psalm 22 Gottverlassenheit und Rettung des todgeweihten Armen
Freitag:          Psalm 23 Der gute Hirte
Samstag:       Psalm 24 Einzug des Beters und des Herrn in sein Heiligtum
Sonntag:        Psalm 25 Bitte um Vergebung und Leitung
Montag:         Psalm 26 Bitte eines unschuldig Verfolgten
Dienstag:       Psalm 27 Leben in Gemeinschaft mit Gott

Es ist ein Vorschlag, ihr könnt gerne auch eigene Gestaltungen wählen. Ob es ein Gottesdienst ist, oder eine stille Gebetszeit, eine Litanei, eine Andacht, ein Vater unser, ein Gebet zum heiligen Geist, oder, oder. Das ist jedem selbst überlassen. Jedoch denken wir, dass es für unser Bistum wichtig ist zu beten!!!